Stabstaubsauger Test – Die besten Stabstaubsauger im Vergleich

Der Stabstaubsauger wird in die Kategorie der normalen Staubsauger eingeordnet. Doch im Vergleich zum „normalen“ Bodenstaubsauger ist der Handstaubsauger wesentlich kompakter und weist auch ein geringeres Gewicht auf.

Zudem ist diese Art von Staubsauger wesentlich wendiger und lässt sich dadurch besser manövrieren.

Damit gilt der Stabstaubsauger Test als die optimale Lösung für kleinere und eng möblierte Wohnungen, wo man ansonsten mit dem normalen Bodenstaubsauger ewig irgendwo anecken würde.

Es wird auch nicht viel Raum zum Verstauen des Handstaubsauger benötigt, denn er findet auch in der kleinsten Ecke Platz.

Die besten Stabstaubsauger auf Amazon




ModelAEG ECO Li 30 Ergorapido 2in1 AG 3105
AEG ECO Li 35 Ergorapido AG35POWER
Dyson V6 Total Clean cleanmaxx 06439 Zyklon-Handstaubsauger Multi Sensation, 600 W, schwarz / gold
Leistung14,4 V18 V21,6 V100 Watt
Lautstärke81 dB85 dB68 dB82 dB
Ladezeit3 St3,5 St3,5 St16 St
max. Saugdauer30 Min35 Min20 Min10 Min
Gewicht2,4 Kg2,5 Kg2,3 Kg2,37Kg
Staubbehälter500 ml500 ml600 ml700 ml
KaufenZum Angebot
Zum Angebot
Zum AngebotZum Angebot

Die ersten Handstaubsauger Modelle

Bereits in den 1860er Jahren wurde der Staubsauger in den USA erfunden und 1876 wurde der erste gebrauchsfähige Staubsauger zum Patent angemeldet. Es war das Patent des US-amerikanischen Erfinders James Murray Spangler aus dem Jahre 1908, das den Vorläufer des heute eingesetzten Staubsaugers aufzeigte.

Der erste Hoover Staubsauger entstand aus diesem Prototyp und der erste deutsche Staubsauger wurde 1912 entwickelt. Dieser trug die Bezeichnung Lux I. In den 1950er Jahren gab es dann die ersten transportablen Handstaubsauger, die sehr schnell zum Verkaufsschlager wurden, denn mit diesen konnte auch der zeitgleich eingeführte Teppichboden gereinigt werden.

Seit den 1980er Jahren gibt es die leichteren, uns heute bekannten Handstaubsauger.

Die Besonderheiten eines Stabstaubsauger

Stabstaubsauger Test Aufladegerät

copyright AEG

Der Handstaubsauger hat mehr Power als der kleine Akkusauger und eignet sich durchaus als Ersatz für den normalen Bodenstaubsauger. Aber Vorsicht ist hier geboten, denn die Auswahl der Handstaubsauger Hersteller ist riesig und daher sollte man wissen, wofür der Handstaubsauger genutzt werden soll.

Denn ansonsten kann es sein, dass das Wunschgerät überdimensioniert ist. Zudem sollte nicht vergessen werden, dass die Leistungsfähigkeit eines Handstaubsaugers Grenzen hat.

Sicherlich liegt das in der Natur der Sache, denn ein Gerät, das per Akku betrieben wird, kann nie so leistungsfähig sein wie der handelsübliche Staubsauger, der seinen Strom von der Steckdose bezieht.

Vor allem macht sich das beim Saugen von Teppichboden bemerkbar. Aber mit den beliebten 2:1 Kombigeräten werden die Vorteile es Akkusaugers mit den Vorzügen des Bodenstaubsaugers kombiniert.

Namhafte Hersteller in unserem Stabstaubsauger Test

produzieren die beliebtesten Modelle. Dadurch, dass ein Handstaubsauger grundsätzlich von einem Akku betrieben wird, ist er stets und vor allem überall einsatzbereit. Einfach in der Wohnung an einer Steckdose deponieren, sodass der Akku stets geladen ist, wenn es doch einmal zu einem schnellen Einsatz kommen soll.

Dank des Handstaubsaugers können zu jeder Zeit Tierhaare, Schmutz, Staub oder Krümel ohne großen Aufwand und ohne lästiges Kabel aufgesaugt werden. Die modernen Handstaubsauger weisen einen waschbaren Filter auf und damit entstehen keine weiteren Kosten für Staubsaugerbeutel.

Stärken und Schwächen eines Stabstaubsauger

Die Stärken eines Handstaubsaugers sind einfach zu benennen:

  • Der Handstaubsauger ist sehr leise im Vergleich zum herkömmlichen Staubsauger.
  • Es muss niemals mehr nach einer freien Steckdose gesucht werden.
  • Keine langen und störenden Kabel mehr
  • Schneller Ladevorgang
  • Auspacken, Akku einlegen und die Wohnung kann gesaugt werden.

Im Stabstaubsauger Test zeigen wir Ihnen wie praktisch solch ein Handstaubsauger ist, denn mit ihm können viele kleine Reinigungsarbeiten im Haushalt erledigt werden, und das mit einem mehr an Bewegungsfreiheit. Eine Schwäche des Handstaubsaugers ist, dass er lediglich über ein starres Rohr verfügt und nicht über einen Schlauch und so lediglich dafür geeignet ist den Fußboden zu saugen.

Das Saugen unter Möbeln wie Couch oder Schrank gestaltet sich mit einem Handstaubsauger eher schwierig. Daher ist es in einem solchen Fall oftmals notwendig, den Handstaubsauger umzubauen, damit auch unter den Möbeln der Staub entfernt werden kann.

Wer sich dafür einen Handstaubsauger zulegen möchte, kann sich auch unseren umfangreichen Akku Handstaubsauger Test anschauen, wo wir mehrere Akku Handstaubsauger auf die Leistung und Einsatzzweck getestet haben.

Ebenfalls ist es kaum möglich Decken und Vorhänge abzusaugen. Sollte der Handstaubsauger über ein Kabel verfügen, dann ist dieses zumeist kürzer ausgelegt, womit sich der Aktionsradius verkleinert. Zudem fehlt auch der automatische Kabeleinzug, wie bei einem herkömmlichen Bodenstaubsauger.

Des Weiteren haben die Geräte, die mit einem Staubsaugerbeutel ausgestattet sind, den Nachteil, dass dieser öfters gewechselt bzw. entleert werden muss.

Die Funktionsweise eines Handstaubsaugers

Stabstaubsauger Test Funktionen

copyright AEG

Bei einem Stabstaubsauger handelt es sich um ein Elektro-Gerät, das mit einem Gebläse und einer Ansaugöffnung ausgestattet ist. Damit entspricht seine Funktionsweise der eines normalen Bodenstaubsaugers.

Jedoch bringt der Handstaubsauger nicht die gleiche starke Saugleistung des großen Gerätes mit, aber dafür ist er ideal, wenn es darum geht, kleine Verschmutzungen, die schnell beseitigt werden müssen/sollen, zu entfernen.

Der handliche Handstaubsauger ist im Haushalt ein perfektes Zweitgerät für das Staubsaugen zwischendurch, denn Kekskrümel, Tierhaare oder Schmutz, der mit den Schuhen hineingetragen wurde, stellen für ihn kein Problem dar.

Die Sicherheit des Stabstaubsauger Test

Auch für einen Handstaubsauger gilt grundsätzlich das, was bei der Handhabung eines jeden elektrischen Haushaltgerätes beachtet werden muss. Auf keinen Fall sollten mit dem Handstaubsauger Flüssigkeiten aufgesaugt werden, es sei denn dass das Gerät ausdrücklich dafür geeignet ist (Wet & Dry Staubsauger).

Auch das Aufsaugen von heißer Asche sollte man vermeiden. Ist der Handstaubsauger mit einer Elektrobürste ausgestattet, dann sollte niemals in die Bürste gegriffen werden, wenn das Gerät noch in Betrieb ist und der Netzstecker nicht gezogen wurde.

Auch die Reinigungsarbeiten sollten erst dann vorgenommen werden, wenn das Gerät nicht mehr am Netz ist und ein defektes Gerät sollte in die Hände eines Fachmannes gegeben werden.