Handstaubsauger mit Kabel: Unsere Empfehlungen im Vergleich

Handstaubsauger mit Kabel Test RatgeberHandstaubsauger sind praktische Helfer, wenn es mal schnell ein kleines Malheur zu beseitigen gilt.

Sie sind im Vergleich zum klobigen Bodenstaubsauger schnell hergeholt, eingesetzt und genauso schnell wieder weggeräumt.

Allerdings haben die Modelle mit Akku auch zwei kleinere Nachteile:

1. der Akku meistens nicht geladen oder gibt mitten im Einsatz seinen Geist auf, wenn man den Handstaubsauger mal dringend oder länger benötigt.
2. zweitens fehlt es ihnen leider oft auch etwas an der nötigen Power und damit Saugkraft.

Diese Probleme können Handstaubsauger mit Kabel beheben.

Sie sind mit ihrem Stromkabel zwar nicht ganz so flink in Betrieb genommen, aber bedeutend leichter und kompakter als ein Bodenstaubsauger. Durch ihre Energieversorgung über das Stromnetz sind sie zudem deutlich leistungsfähiger als Handstaubsauger mit Akku, bieten also mehr Saugleistung.

Zudem sind sie in verschiedenen Formen und Funktionsausstattungen erhältlich, wie anhand eines Handstaubsauger mit Kabel zeigt.

Wir haben die besten drei Geräte für Sie herausgesucht und wollen Ihnen diese gerne kurz vorstellen.

Die besten Handstaubsauger mit Kabel

Wenn Sie auf der Suche nach einem kompakten, aber dennoch leistungsstarken Handstaubsauger mit Kabel sind, können wir Ihnen diese drei Modelle aus einem Handstaubsauger mit Kabel Test empfehlen:

AEG RapidClean AG71A Handstaubsauger

AEG RapidClean AG71A im Test

Vorteile

  • kompakt mit 700 Watt Leistung
  • Ideal für Tierbesitzer
  • Ideal für schwierige Stellen
  • Ideal für Autoliebhaber
  • Klappvisier für horizontales und vertikales Saugen
  • Auch für glatte Böden wie Vinyl oder Laminat
  • 6 m Kabellänge

Nachteile

  • unhandlicher als kleiner Handstaubsauger
  • Im Betrieb etwas laut

Produktdetails

  • Beutelloser Handstaubsauger mit Kabel
  • 700 Watt max.
  • 0,6 l (Staubbehälter)
  • Integrierter Saugschlauch
  • Klappvisier für horizontales und vertikales Saugen
  • Integrierte Fugendüse
  • Kabelänge: 6 m

Der AEG RapidClean AG71A ist ein beutelloser Handstaubsauger mit Stromkabel und ohne Akku. Er stellt eine ganz besondere Form des Handstaubsaugers dar. Das Gerät ist deutlich größer als ein klassischer Handstaubsauger mit Akku, aber kompakter als ein Stabstaubsauger.

Er ist 36 x 17,5 x 20 cm groß und wiegt nur 2,6 kg, ist damit deutlich leichter und kompakter als die meisten Bodenstaubsauger, aber natürlich schwerer und größer als ein kleiner Handstaubsauger. Sein Staubbehälter fasst 0,6 l, was für einiges an Dreck ausreicht.

Besonderheiten

Der AEG RapidClean AG71A Handstaubsauger ist wirklich multifunktional einsetzbar. Denn er bietet neben einer breiten Düse wie ein klassischer Bodenstaubsauger auch noch einen separaten, integrierten und dehnbaren Schlauch mit einer Fugendüse. Damit kann er auch schwer erreichbare Stellen saugen.

Mit einer Power von maximal 700 Watt bietet er nicht die Leistung eines ausgewachsenen Bodenstaubsaugers, aber bedeutend mehr als ein einfacher Handstaubsauger. Die Kabellänge ist mit 6 m ausreichend dimensioniert und ermöglicht so einen angenehmen Bewegungsspielraum beim Einsatz des Gerätes. Damit ist er vielseitig einsetzbar, zum Beispiel um mal eben schnell etwas wegzusaugen.

Zudem kann er auch zum Aussaugen des Autos, für Treppen, Polster, Hobby und viele weitere Einsatzbereiche verwendet werden, benötigt hier aber eventuell ein Verlängerungskabel. Auch das tiefenreine Reinigen von Matratzen und Polstern inklusive dem Entfernen von Milben ermöglicht dieser kompakte Handstaubsauger.

Durch die zuschaltbare Elektrobürste ist er besonders kraftvoll, dank Klappvisier ist ein horizontales und vertikales Saugen machbar.

 

Miele Swing H1 EcoLine

Miele Swing H1 im Test

Vorteile

  • Boden saugen ohne bücken
  • 2-stufiger Schieberegler
  • 9 m Kabellänge
  • Energieeffizienzklasse A
  • Arbeitet sehr leise

Nachteile

  • weniger Power als Bodenstaubsauger
  • nicht beutellos

Produktdetails

  • Gewicht: 4,4 Kg
  • Größe: 59,2 x 26,6 x 26 cm
  • Lautstärke: 26 dB
  • Leistung – 700 KW
  • Vielseitig einsetzbar – Universal-Bodendüse
  • Der individuellen Arbeitshöhe anpassbar – Edelstahl-Teleskoprohr
  • Müheloses Staubsaugen größerer Flächen durch 9 m Aktionsradius

Der Miele Swing H1 EcoLine Handstaubsauger ist ein Stabmodell mit einer soliden und ausreichenden Ausstattung. Die Leistung des besonders stromsparenden Staubsaugers liegt bei 700 Watt und ist damit für den normalen Hausputz mehr als ausreichend. Mit einem Gewicht von 4,4 kg ist er nicht ganz so wendig und handlich wie der AEG RapidClean AG71A Handstaubsauger.

Dafür erfordert er dank der Bauform aber kein Bücken beim Saugen des Bodens. Ohnehin können die beiden Modelle schlecht miteinander verglichen werden. Während der Sauger von AEG eher einen kleinen Handstaubsauger ersetzt, ist der Miele Swing H1 EcoLine als Stabstaubsauger eine wendigere Alternative zum Bodenstaubsauger.

Besonderheiten

Der Miele Swing H1 EcoLine Handstaubsauger in Mangorot bietet mit seinem 9 Meter langen Kabel eine hohe Bewegungsfreiheit und einen großen Aktionsradius. Damit ist müheloses Staubsaugen der ganzen Wohnung ohne ständigen Wechsel der Steckdose möglich.

Durch seine kompakte Bauform kann er auch ideal durch eng möblierte Flächen manövriert werden. Außerdem zeichnet sich das Gerät durch einen Energieeffizienzwert der Klasse A aus, was einen besonders stromsparenden Betrieb bedeutet. Der Stromverbrauch ist bei vielen anderen Modellen weitaus schlechter bzw. höher, was die Folgekosten nach dem gut 100 € teuren Kauf senkt.

Die Saugleistung kann über einen zweistufigen und leicht zugänglichen Schieberegler jederzeit angepasst werden. Ein AirClean-Filter sorgt für möglichst saubere Abluft. Die Bodendüse SBD 290-3 ist dank umschaltbarem Borstenkranz zum Saugen von Hartböden und Teppichböden geeignet, womit dieses Modell sowohl in der gefliesten Küche als auch auf dem Teppich im Wohnzimmer zum Einsatz kommen kann.

Neben dem alle Geräte dieser Klasse betreffenden Nachteil der Einschränkungen durch das Stromkabel müssen wir leider noch zwei kleine Kritikpunkte beim Miele Swing H1 EcoLine Handstaubsauger anbringen. Zum einen arbeitet das Modell mit einem Beutel, ist also kein beutelloser Staubsauger.

Der Beutelwechsel ist unserer Meinung nach nicht nur unhygienischer, sondern hat auch Kosten zur Folge, die bei einem Staubbehälter, den Sie einfach direkt über dem Mülleimer ausleeren, entfallen. Immerhin ist eine „Staubbehälter Voll Anzeige“ verbaut. Und zum anderen kann bei diesem Gerät das mitgelieferte Zubehör nicht am Gerät befestigt werden, sondern fliegt lose herum. Damit ist die Wechseldüse eben nicht immer griffbereit.

Dies macht das höherwertige Modell Swing H1 Excellence EcoLine besser, das aber auch teurer ist.

 

cleanmaxx 06439 Zyklon-Handstaubsauger

cleanmaxx 06439 Zyklon im Test

Vorteile

  • sehr viel Zubehör
  • verlängerbares Steckrohr
  • Sehr handlich
  • Leichtes Gewicht
  • Für jeden Boden geeignet (Teppich, Laminat, Parkett)
  • Multi-Zyklon-Technologie und 700 ml Schmutzauffangbehälter

Nachteile

  • Im Betrieb etwas laut
  • nur 5 m langes Kabel
  • Nicht als Feuchtsauger geeignet

Produktdetails

  • Leistung: Power Zyklon Technologie mit max. 600 Watt
  • Größe: ca. 33 x 11 x 21 cm
  • Gewicht: 1,5 Kg
  • Lautstärke: 82 db

Auf die Zyklon-Technik setzt der cleanmaxx 06439 Zyklon-Handstaubsauger Multi Sensation. Nicht nur optisch kann das schwarz-goldene Gerät überzeugen, sondern auch mit einem besonders günstigen Preis von nur rund 50 €. Dennoch bietet es eine Leistung von 600 Watt und damit genug Saugkraft für den normalen Hausputz.

Den erledigt das Gerät mit einem Gewicht von nur 1,5 kg auch spielend einfach. Kleines Manko ist die Tatsache, dass die Technik im Griffbereich verbaut ist und damit der Schwerpunkt des Gerätes sehr hoch liegt. Ansonsten braucht sich das Modell wahrlich nicht zu verstecken. Durch die Multi-Zyklon-Technologie wird der Dreck zuverlässig aufgesaugt und im 700 ml großen Schmutzauffangbehälter gesammelt. Dieser kann dann einfach über dem Mülleimer entleert werden.

Besonderheiten

Gerade beim Lieferumfang lässt der cleanmaxx 06439 Zyklon-Handstaubsauger die Konkurrenz alt aussehen, denn er bietet umfangreiches Zubehör für verschiedene Anwendungen. Besonders gut gefallen haben uns die zwei großen und zwei kleinen Verlängerungs-Saugrohre.

Dank dieser kann das Saugrohr auf bis zu 80 cm Länge verlängert werden. Das macht das Saugen des Bodens bequemer (weniger bücken) und das Erreichen schwer zugänglicher Stellen und das Absaugen der Decke (z.B. bei Spinnenweben) angenehmer.

Zudem gehören zum Lieferumfang die umschaltbare Kombi-Bodendüse “Power 3000”, eine große und eine kleine Rundbürste, eine große und eine kleine Fugendüse, ein Bürstenaufsatz, ein schmales Saugrohr und eine Winkeldüse. Damit ist der cleanmaxx 06439 Zyklon-Handstaubsauger sehr universell einsetzbar und liefert ein überzeugendes Gesamtpaket.

Lediglich bei der Leistung hätten wir uns noch etwas mehr gewünscht und das 5 m lange Kabel hätte auch etwas länger ausfallen dürfen.

Weitere Handstaubsauger mit Kabel

Warum sollte ich einen Handstaubsauger mit Kabel kaufen?

Handstaubsauger sind besonders praktisch, wenn es schnell gehen muss und eine hohe Beweglichkeit und Flexibilität gefragt ist. Denn die Geräte sind einfacher und komfortabler zu bedienen als ein Bodenstaubsauger, wo Sie immer das Bodenteil hinter sich herziehen müssen und quasi gleich zweimal gebunden sind: durch den Schlauch und durch das Stromkabel.

Handstaubsauger sind sie schnell aus dem Abstellraum hervorgeholt, um mal eben schnell ein Malheur zu beseitigen. Aber auch eine Rolle beim Hausputz können sie spielen, da sie in kleineren Wohnungen durchaus einen großen Bodenstaubsauger vollwertig ersetzen können und zudem an Orten eingesetzt werden können, wo mit einem klobigen Bodengerät nur schwer hinzukommen ist.

Was sind die Schwächen?

Handstaubsaugern lastet seit jeher das Manko an, dass sie weniger Leistung bieten als klassische Bodenstaubsauger. Dies hat sich zwar in den letzten Jahren gebessert, sodass die Hand- und Stabstaubsauger gegenüber den überlegenen Bodengeräten aufgeholt haben.

An die Wattzahlen kommen sie aber auch heute noch nicht heran, womit ihre Saugleistung geringer ist als bei Bodensaugern. Auch das Fassungsvermögen des Staubbehälters ist meist deutlich geringer, sodass die Geräte schneller bzw. häufiger geleert werden müssen. Außerdem konterkarieren sich die Modelle mit Stromkabel selbst etwas und nehmen sich einem Teil ihrer eigentlichen Stärke.

Denn die Handstaubsauger zeichnen sich vor allem durch ihre Wendigkeit und Flexibilität aus, die durch das Kabel im Vergleich zu Akkumodellen natürlich wieder etwas eingeschränkt wird. Wenn Sie beim Kauf auf ein ausreichend langes Kabel achten, ist dieses Problem aber zu vernachlässigen, da Sie dann nur einmal den Stecker in die Steckdose stecken müssen. Ist das Kabel lang genug, können Sie zumindest ohne Steckdosenwechsel die komplette Wohnung saugen.

Beim Außeneinsatz, z.B. beim Reinigen eines Autos oder Wohnwagens, sind sie aber wieder an einen Stromanschluss gebunden. Dafür halten die kabelgebundenen Sauber aber im Vergleich zu den Modellen mit Akku auch grenzenlos durch.